EDITORIAL : Da ist Musik drin

Stephan-Andreas Casdorff

Wo da gerade Stefan Jürgens mit Band auf uns wartet – „Heldenzeiten“ braucht das Land, in der Tat. So viel könnten wir tun. Und wir könnten uns mal unterhalten. Ernst und anders, um herauszufinden, was geht. Das könnte man dann vielleicht „Bürgergesellschaft“ nennen, oder „Zivilgesellschaft“, oder, wie es Kanzler Gerhard Schröder als Anspruch (!) an alle in diesem, unserem Lande formulierte: zivile Bürgergesellschaft. Wobei die Zivilität für ihn darin bestand, dass einer tatsächlich zu verwirklichen versucht, was unser Bundesphilosoph, Jürgen Habermas, wollte: die Entscheidungsfindung im Diskurs. Der letzte, der das auf politischer Ebene wirklich tat, war übrigens nicht Schröder (der lieber schröderte, will sagen: zwischendurch keine Geduld mehr hatte, sich Argumente anzuhören oder Widerspruch), sondern Henning Scherf, Bremens Bürgermeister. So einer täte uns Not. Das klingt elegisch? Nun, Novembergedanken … Tage hängen wie Trauerweiden, sang die große Hilde Knef. Hören wir also besser Jürgens, Stefan. Da ist auch Musik drin.Stephan-Andreas Casdorff

0 Kommentare

Neuester Kommentar