Kultur : Ein Flirt, mehr nicht

CARLA RHODE

Sie mag im Bett lieber Frauen als Männer.Na, und? Ein Problem ist das für Muriel (Catherine Klein) jedenfalls nicht.Die junge Studentin kam aus der Provinz nach Paris und verliebte sich prompt in eine Kommilitonin.Für die fröhliche, lebenslustige Nora (Dominique Perrier) bleibt die Beziehung aber unverbindlich.Ein Flirt, mehr nicht.Ist es nicht schön, so viele intime Freundinnen und Freunde zu haben? In diesem Punkt ist Nora ehrlich, auch wenn ein langer Kuß eigentlich mehr bedeutet, als sie es sich eingestehen möchte.Muriel jedenfalls leidet, weiß nicht, woran sie ist und muß auch noch Höllenqualen erdulden, wenn sie bei einem Ausflug ans Meer Nora zusehen muß, wie sie mit Fred (Serge Germany) im Schilf verschwindet.

Unglücklich sein, sich beiseite gedrängt fühlen: Philippe Faucons dritter Spielfilm kann diesen quälenden Zustand einfühlsam und unspektakulär schildern.Die schöne, stille und zurückhaltende Muriel ist der vitalen Nora ohnehin nicht gewachsen, von Anfang an sieht sie sich in die Rolle der passiven Bewunderin gedrängt.Das tut weh.Mehr aber noch, daß ihre Eltern, vor allem die Mutter (Marie Rivière), für ihre Neigung nicht den leisesten Schimmer von Verständnis zeigen.Ihre Reaktion sind Tränen und Verzweiflung.

Schläft Muriel mit einem Mann, um der Mutter einen Gefallen zu tun? Natürlich wird das ein Desaster, sie ist unglücklicher als vorher.Dennoch schlägt der Film keine hochdramatischen Töne an.Weiter sehen wir mit großer Anteilnahme zu, wie Muriel still durch die Straßen geht, sich verabredet und plaudert, auch an Einladungen und Parties teilnimmt, darin den Protagonistinnen und deren unsensationellen Vorhaben in den Filmen von Eric Rohmer nicht unähnlich.Alltagsgeschichten, die tief ins Herz treffen, weil sie ewige Themen behandeln: die Sehnsucht nach Liebe und gänzlichem Akzeptiertwerden.Und auch die Hindernisse auf dem Weg dorthin sind immer die gleichen: Schüchternheit, Unerfahrenheit,das noch ganz Jungsein eben.

fsk am Oranienplatz (Originalfassung mit Untertiteln)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben