Kultur : EU unterstützt Projekte zum 250. Todestag des Komponisten

Das Bach-Archiv in Leipzig sowie zwei weitere Musik-Institutionen in Italien und Großbritannien bekommen 800 000 Euro (knapp 1,6 Millionen Mark) von der EU-Kommission in Brüssel. Das Geld ist für ihre Projekte zum 250. Todestag des Komponisten Johann Sebastian Bach im kommenden Jahr bestimmt. Das Leipziger Projekt trägt den Titel "Bach in Leipzig"; geplant ist ein internationaler Kongress in Zusammenarbeit mit der Neuen Bachgesellschaft, bei dem 30 Fachleute die Perspektiven der Bach-Forschung im kommenden Jahrhundert skizzieren sollen. Außerdem werden in 87 Veranstaltungen die verschiedenen Interpretationen der Spätwerke verglichen. Den Bach-Ereignissen ist ein eigener Teil im Programm "Kultur 2000" von EU-Kommissarin Viviane Reding gewidmet. Insgesamt erhalten in dem Rahmenprogramm europaweit 55 Projekte sechs Millionen Euro.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben