Fassbinder-Drama : Geesche Gottfried auf plattdeutsch

Die berühmte Bremer Giftmischerin Geesche Gottfried mordet jetzt auch auf Plattdeutsch. Am Wochenende feiert das Stück Premiere.

Oldenburg - Das nach der Verbrecherin benannte Drama von Rainer Werner Fassbinder feiert am Samstag im Oldenburgischen Staatstheater seine Premiere als niederdeutsche Neuinszenierung. Regisseur Michael Uhl habe seinen Fokus dabei auf das aktuelle Phänomen des kollektiven Wegsehens gelegt, wie das Theater mitteilte.

Geesche Gottfried hatte nachweislich 15 Menschen auf dem Gewissen, ehe sie 1828 in Bremen festgenommen und drei Jahre später öffentlich hingerichtet wurde. Rainer Werner Fassbinder verarbeitete diesen historischen Kriminalfall 1971 zu einem Drama. In episodenhafter Form machte er darin den Serienmord zum emanzipatorischen Befreiungsschlag. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar