Kultur : FASSBINDER

Katzelmacher.

„Liebe ist kälter als der Tod“ hieß 1969 programmatisch Rainer Werner Fassbinders erster abendfüllender Film. Und so geht es auch in dem zweiten Werk weiter, einer Mischung aus lehrstückhafter Stilisierung und ausgestelltem Dilettantismus, durchexerziert an einer jungen Clique und ihrer Reaktion auf einen Fremden. Dieser als „Katzelmacher“ geschmähte und von der Gruppe als Opfer ausgemachte Grieche wird von Fassbinder persönlich gespielt.

21 Uhr, 5 Euro

Zeughauskino, Unter den Linden 2 (im DHM), Mitte

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben