Filmbewertungsstelle : Prädikat "beonders wertvoll"

Sieben Filme haben in dieser Woche das Prädikat "besonders wertvoll" erhalten. Darunter auch der Film "Liebe braucht keine Ferien" von Nancy Meyer.

Wiesbaden - Wie die Filmbewertungsstelle Wiesbaden (FBW) mitteilte, zählen dazu unter anderem die Romanze "Liebe braucht keine Ferien" von Nancy Meyers, Tony Scotts Thriller "Deja Vu - Wettlauf gegen die Zeit", das Drama "Prestige - Die Meister der Magie" von Christopher Nolan und der Kinderfilm "Schweinchen Wilbur und seine Freunde" von Gary Winick.

Meyers Film über zwei Frauen, die im Beziehungsstress ihre Häuser tauschen und auf der je fremden Türschwelle den Traummann treffen, ist für die FWB "perfektes Gefühlskino, längst nicht nur für Teenies". "Deja Vu" sei "spannend und mit emotionalem Tiefgang im Stile von Hitchcocks "Vertigo"". Dasselbe Prädikat bekamen außerdem die Dramen "The Fountain" von Darren Aronofsky und "Trade - Willkommen in Amerika" von Marco Kreuzpainter sowie der Dokumentarfilm "Full Metal Village" von Sung-Hyung Cho, der ein Open- Air-Event der Heavy-Metal-Szene im norddeutschen Wacken schildert. (tso/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben