Filmpreis : Mirren für "The Queen" geehrt

Bei der 60. Vergabe der britischen Filmpreise hat Helen Mirren den Bafta-Award für die beste Hauptdarstellerin gewonnen. Ausgezeichnet wurde die 61-Jährige für ihre Darstellung von Elizabeth II. in Stephen Frears' Film "The Queen".

London - Bei den Herren holte sich den renommierten Preis der britischen Filmakademie der Amerikaner Forest Whitaker (45) für seine Darstellung des ugandischen Diktators Idi Amin in "Der letzte König von Schottland". Als Überraschung empfanden manche Teilnehmer der Preisgala in London, dass James-Bond-Darsteller Daniel Craig (38) seiner Favoriten-Rolle nicht gerecht wurde.

Als insgesamt bester Film des Jahres 2006 wurde "Die Queen" gekürt. Der Streifen von Regisseur Stephen Frears (65) gewann zusammen mit dem Preis für Mirren allerdings nur zwei Bafta Awards - deutlich weniger als die Rekordzahl von zehn Filmpreisen, für die er nominiert war.

Der neue 007-Streifen "Casino Royale" schnitt insgesamt enttäuschend ab. Bei neun Nominierungen gewann er am Ende nur einen Preis - den für den besten Sound. Außerdem gab es noch einen Trostpreis: Die schöne Bond-Girl-Darstellerin Eva Green (26) bekam die von einer Mobilfunkfirma gestiftete und außer Konkurrenz laufende Trophäe für den Aufsteiger-Star des Jahres. (tso/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar