Frankfurter Marienkirche : Weitere Glasmalerei-Ausstellung

Vier bislang nicht ausgestellte Bleiglasmalereiarbeiten aus dem 14. Jahrhundert werden ab 6. Dezember in der Marienkirche in Frankfurt an der Oder zu sehen sein.

Frankfurt (Oder) - Eine weitere Ausstellung mit mittelalterlichen Bleiglasmalereien der Marienkirche Frankfurt (Oder) beginnt am 6. Dezember. Ein halbes Jahr vor dem Wiedereinbau der beiden Außenfenster werden die vier Motive "Gott über der Urflut", "Bekleidung von Adam und Eva", "Ekklesia" und "Ornament" in der Sakristei der Kirche gezeigt, wie die Stadtverwaltung ankündigte. Die Scheiben sind drei Monate lang zu sehen, ehe am 7. März 2007 die 20. und letzte Schau eröffnet wird.

Die drei aus dem 14. Jahrhundert stammenden Marienkirchfenster waren 1946 von sowjetischen Kunstoffizieren verschleppt und im Juni 2002 von Russland als erstes größeres Beutekunstgut zurückgegeben worden. Auf 111 Bildfeldern geben sie die Schöpfungsgeschichte wieder. Das "Christus"-Fenster wurde bereits im Mai 2005 eingebaut. Das inzwischen restaurierte "Antichrist"-Fenster sowie das so genannte Schöpfungsfenster, das gegenwärtig aufgearbeitet wird, sollen gemeinsam am 29. Juni 2007 eingeweiht werden. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar