Kultur : Französische Filmwoche stellt Programm vor

Das Programm der 11. Französischen Filmwoche, die vom 1. bis zum 7. Dezember im Cinéma Paris stattfindet, steht fest. Insgesamt werden 18 Filme aus Frankreich, Belgien, Québec und der Schweiz präsentiert. Zur Eröffnung läuft der aktuelle französische Kassenschlager „Intouchables“ (der am 5. Januar ins Kino kommt), die Regisseur Eric Toledano und Olivier Nakache sowie Hauptdarsteller François Cluzet werden in Berlin erwartet. Auf dem Programm stehen deutsch-französische Koproduktionen und besonders viele Produktionen von Frauen, darunter Marjane Satrapis teils in Babelsberg entstandener Spielfilm „Huhn mit Pflaumen“, der auf den diesjährigen Filmfestspielen in Cannes uraufgeführt wurde. Auch Satrapi wird zur Filmwoche kommen. Neu in diesem Jahr sind die Matinées für ein junges Publikum, eine Masterclass sowie zwei ergänzende Konzerte. Am Eröffnungsabend spielt die Band „Lyre le temps“ im Kino International, am 5. Dezember tritt die vor allem aus Kieslowski-Filmen bekannte Schauspielerin und Sängerin Irène Jacob auf. Den Abschluss bildet am 7. Dezember die deutsche Premiere des französischen Oscar-Kandidaten „La guerre est declarée“ von Valérie Donzelli. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben