Kultur : Friedenspreis: Sartorius hält Laudatio auf Pamuk

-

Joachim Sartorius, Intendant der Berliner Festspiele, hält die Laudatio auf Orhan Pamuk bei der Verleihung des Friedenspreises des Deutschen Buchhandels. Die Auszeichnung (25000 Euro) wird am 23. Oktober in der Frankfurter Paulskirche verliehen. Gegenüber dem Tagesspiegel bezeichnete der 59jährige Übersetzer und Lyriker Sartorius den türkischen Schriftsteller als „Glücksfall der Literatur“. Pamuks unendlich reiches Werk mache „mit der Vielfalt seines Landes vertraut, das uns fremd geblieben ist und sich nicht im Kontrast zwischen Islam und Laizismus erschöpft“. In der europäischen Literatur sei Pamuks Türkei mit Balzacs Paris und Tolstois Russland vergleichbar. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben