Kultur : Für Nachteulen

Bücher-Sendungen: ein aktueller Überblick

ARD

Druckfrisch. Neue Bücher mit Denis Scheck. Monatlich am späten Sonntagabend mit Sommerpause. Magazinformat mit Reportagecharakter und Schecks Kommentaren zur aktuellen „Spiegel“Bestsellerliste. Thematisch Anspruchsvolles, leicht aufbereitet.

ZDF

Lesen! Mit Elke Heidenreich. Zuletzt Sechsmal im Jahr am späten Freitagabend. Inhaltsangaben im Schnellsprechverfahren vor Publikum. Jubeladjektive, keine Verrisse. Die zwei letzten Sendungen 2008 wurden kurzfristig abgesetzt.

3SAT

Literaturclub. Monatlich am frühen Sonntagmorgen als Übernahme vom Schweizer Fernsehen, moderiert von Iris Radisch. Sachgerechte Diskussionen auf hohem Niveau – das bessere „Literarische Quartett“.

BR

Lesezeichen. Einmal wöchentlich am späten Montagabend, gerne auch nach Mitternacht. Kurze Magazinbeiträge.

MDR

Fröhlich Lesen. Autoren zu Gast bei Susanne Fröhlich. Alle ein bis zwei Monate am späten Sonntagabend. So publikumszugewandt wie die moderierende Autorin des „Moppel-Ich“.

SWR

Literatur im Foyer. Einmal monatlich am Sonntag zur Geisterstunde, abwechselnd moderiert von Thea Dorn und Martin Lüdke. Kritiker und Autoren im Gespräch. Wiederholung auf 3sat.

NDR

Bücherjournal. Sechsmal jährlich, immer montags um 23 Uhr 45, moderiert von Paul Kersten. Vergagte Magazinbeiträge.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben