Kultur : glückswunsch

Am 27. Januar 1756 erblickte Wolfgang Amadeus Mozart das Licht der Welt. Bis zu seinem 250. Geburtstag lesen wir ihn täglich

-

Nun muß ich mit einer Musikalischen gratulation schliessen. ich wünsche ihnen, daß sie so vielle jahre leben möchten, als man jahre braucht, um gar nichts neues mehr in der Musick machen zu können. Nun leben sie recht wohl; ich bitte sie recht unterthänig mich noch ein bischen lieb zu haben, und mit diesen schlechten glückswunsch unterdessen vorlieb zu nehmen, bis in meinem engen und kleinen verstands=kasten neue schubladen gemacht werden, wo ich den verstand hinthun kann, den ich noch zu bekommen im sinn habe. ich küsse dem Papa 100 mahl die hände, und verbleibe bis in tod

Mon très cher Père

gehorsamster sohn

wolfgang Amadé Mozart

(Mannheim, den 8. November 1777, aus einem Brief an den Vater)

0 Kommentare

Neuester Kommentar