Kultur : Große Nachfrage nach Werken von Christa Wolf

Nach dem Tod von Christa Wolf, die am Donnerstag mit 82 Jahren starb, ist die Nachfrage nach ihren Werken groß. Einige Bücher müssten nachgedruckt werden, heißt es von Suhrkamp. DTV will die für April geplante Neuauflage des Romans „Der geteilte Himmel“ auf Mitte Dezember vorziehen. Für eine Veröffentlichung ihrer Tagebücher – es sind 150 aus der Zeit von 1946 bis 1999 – gibt es noch keine konkreten Pläne. Die Bücher seien vertraglich gesperrt, über eine vorzeitige Publikation könne nur die Familie entscheiden, sagte die Leiterin des ChristaWolf-Archivs in der Berliner Akademie der Künste. In einem „Zeit“-Interview hatte Wolf 2005 gesagt, dass ihre Tagebücher „wenn überhaupt, dann Jahre nach meinem Tod“ erscheinen sollten. dapd

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben