HALLO AFRIKA : Heiliger Afrobeat

277997_0_3e2a0d88.jpg
Foto: Promo

Auch der finnische Multiinstrumentalist und musikalische Tausendsassa Jimi Tenor hat sich dem aktuellen Popsehnsuchtskontinent Afrika angenähert. Nach Industrial, Techno, Easy Listening, Jazz und Neuer Musik spielt Tenor seit 2007 mit der westafrikanischen Band Kabu Kabu und huldigt dem heiligen Afrobeat eines Fela Kuti, kombiniert das mit den weltflüchtigen Space-Exkursionen eines Sun Ra.21 Uhr, Lido, Cuvrystr. 7, Kreuzberg

0 Kommentare

Neuester Kommentar