Kultur : "Heimatklänge 2001": Speerspitze der Globalisierung

21.30 Uhr (morgen 16 Uhr): Tempodrom am Ostbahnhof

"Heimatklänge" mit dem Shrine Synchro System und Tony Allen

Zwischenzeitlich musste man ja bangen, ob die "Heimatklänge 2001" überhaupt stattfinden würden, schließlich schien durch vitales musikalisches Treiben die plastinierte Grabesruhe der "Körperwelten" bedroht. Inzwischen laufen sie denn aber doch, und wie man hört, zur großen Begeisterung des Publikums. Unter dem Motto "Soul 2 Soul: Afrika - Amerika" wird gänzlich unmuseal den Einflüssen afrikanischer Klänge auf die westliche Musikwelt nachgeforscht. Das multinationale Club-Ensemble Shrine Synchro System hat für die Live-Umsetzung seiner komplexen, mit funkigen Electronics versetzten Rhythmus-Teppiche die Mithilfe der afrikanische Trommellegende gechartert: Tony Allen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben