Humboldt-Forum im Schloss : Neil MacGregor verlängert Vertrag als Gründungsintendant

Jetzt bleibt er bis zur Eröffnung: Der britische Museumsmann Neil MacGregor verlängert seinen Vertrag als Gründungsintendant beim Humboldt-Forums und bleibt danach vielleicht als Berater,

Der britische Kunsthistoriker Neil MacGregor bleibt als Gründungs-Intendant am Humboldt-Forum, bis zur Eröffnung 2019. Er bietet an, danach dort beratend tätig zu sein.
Der britische Kunsthistoriker Neil MacGregor bleibt als Gründungs-Intendant am Humboldt-Forum, bis zur Eröffnung 2019. Er bietet...Foto: Stephanie Pilick/dpa/picture alliance

Der Vertrag von Neil MacGregor, Gründungsintendant des Humboldt-Forums, wird bis zur Eröffnung des Museums im Schloss verlängert. Kulturstaatsministerin Monika Grütters, die den langjährigen Direktor des British Museum in London im Mai 2015 berufen hatte, erklärte zur Entscheidung MacGregors, einer Vertragsverlängerung zuzustimmen, der renommierte Museumsmann sei für sie "ein Garant für den Erfolg dieser großartigen neuen Kulturinstitution im Herzen Berlins". Gemeinsam mit den beiden anderen Gründungsintendanten, dem SPK-Präsidenten Hermann Parzinger und dem Kunsthistoriker Horst Bredekamp, werde er "nun auch die entscheidenden Weichenstellungen für die Governance-Struktur nach der Eröffnung des Hauses vorbereiten und begleiten".

Dass er das Haus auch nach der Eröffnung, die für Ende 2019 vorgesehen ist, leiten wird, ist eher unwahrscheinlich, allerdings bietet MacGregor an, dann beratend tätig zu sein. So sprach der 71-Jährige von der "großartigen Aufgabe, den Betrieb dieses einmaligen Kulturprojekts vorzubereiten" und fügte hinzu, er habe der Staatsministerin zugesichert, "auch einem künftigen Intendanten mit Rat zur Seite zu stehen, wenn es gewünscht wird".


Das Humboldt-Forum: ein Haus, vier Player

Das Humboldt-Forum im wiedererrichteten Berliner Schloss wird gemeinsam von der Stiftung Preußischer Kulturbesitz mit dem Ethnologischen Museum und dem Museum für Asiatische Kunst, den Kulturprojekte Berlin mit dem Stadtmuseum, der Humboldt-Universität und der Stiftung Humboldt Forum präsentiert und versteht sich als Ort der Weltkulturen, direkt gegenüber der Museumsinsel - mit Museumsflächen, einer Berlin-Präsentation, Wissenschafts-Exponaten und Veranstaltungsräumen. Zuletzt war eine heftige Debatte über das Kreuz auf der Schlosskuppel des Humboldt-Forums entbrannt. Tsp

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben