Kultur : In Köln beginnt das Theater der Welt

NAME

Vor drei Jahren überzog das Festival „Theater der Welt“ Berlin - jetzt stellen vier Städte in Nordrhein-Westfalen die Bühne für den Theater-Marathon vom 21. bis 30. Juni. Matthias Lilienthal, ein Berliner, hat das gewaltige Programm zusammengestellt. Und seine Idee ist, dass der Zuschauer immer auf Achse bleibt zwischen Bonn, Düsseldorf, Duisburg und Köln, wo das Festival-Zentrum ist. Die Eröffnungsvorstellung steigt am Freitag in der Justizvollzugsanstalt Köln-Ossendorf. Das Teatro de Vertigem aus Brasilien zeigt dort „Apocalipse 1,11“ nach der Offenbarung des Johannes. Weitere Höhepunkte am Wochenende: die China Peking Opera Company, eine sechsstündige Nacht-Performance des britischen Forced Entertainment, eine polnische Version der „Recherche“ von Proust und ein „Suicido“ aus Argentinien. Es ist WM-Zeit, auch im Theater. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar