Kultur : Jacques Laurent ist tot: Französischer Schriftsteller wurde 81 Jahre alt

Der für Herz-Schmerz-Literatur bekannte französische Schriftsteller Jacques Laurent ist im Alter von 81 Jahren am Freitag in Paris gestorben. Laurent hatte sich mit den Unterhaltungsromanen, die er unter Pseudonymen veröffentlichte, ein Vermögen erschrieben. Zum Schriftsteller wurde er, um aus finanziellen Schwierigkeiten herauszukommen: Zunächst verfasste er unter dem Decknamen Alberic Varenne Kriminal- und Fortsetzungsromane, als Cecil Saint-Laurent wurde er dann als Autor der "Caroline-Romane" und "Hortense-Bücher" weltbekannt. In der Verfilmung des Bestsellers "Caroline Cherie" spielte Martine Carole die Hauptrolle. Für den Roman "Les bêtises" (Die Dummheiten), den Laurent unter seinem eigenen Namen veröffentlichte, erhielt er 1971 den "Prix Goncourt", für sein Gesamtwerk wurde der nonkonformistische Erfolgsautor 1981 mit dem Literaturpreis der Académie Française geehrt. 1986 nahm die Akademie ihn als Mitglied in die Reihe der 40 "Unsterblichen" auf.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben