Kultur : Kampf ums Arsenal: Sieg und Frieden

NAME

Das Zittern des Arsenal hat ein - immerhin erst mal beruhigendes - vorläufiges Ende. Die ursprünglich auf 150000 Euro veranschlagten Kürzungen für den Haushalt 2003, die dem renommierten Kino den Garaus gemacht hätten, sind - nach einer Zwischenreduzierung um die Hälfte - nun ganz auf Null gebracht. Den Beschluss fällte jetzt der Hauptausschuss des Abgeordnetenhauses.

Das Arsenal sieht den Erfolg vor allem im Zusammenhang mit der beispiellosen Mobilisierung von Mitgliedern und Freunden der Institution, die auf Unterschriftenlisten und im Internet gegen die Kürzungspläne aus dem Hause des Kultursenators Flierl protestiert hatten. Nach wie vor aber sei das Haus „technisch unterfinanziert“, heißt es in einer Mitteilung. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben