Kultur : Keine Musicals mehr im Theater an der Wien

Während in Berlin verzweifelt nach Firmen gesucht wird, die im Theater des Westens und im Metropol-Theater Musicals spielen wollen, hat sich die Stadt Wien entschlossen, künftig keine Unterhaltungsmusik-Shows mehr im Theater an der Wien zu spielen. Ab 2007 soll das legendäre Theater, in dem Mozars Zauberflöte uraufgeführt wurde, nur noch Opern und klassischem Konzerte vorbehalten sein. Musicals werden dann ausschließlich im Raimundtheater und im Revuehaus Ronacher gezeigt. Für das Programm wird eine zu gründende Opern-und Festspielgesellschaft verantwortlich sein. Künftige Attraktionen sollen sowohl Festivals wie die Wiener Festwochen als auch Konzertveranstaltungen etwa mit den Wiener Symphonikern sein. Im Mozart-Jahr 2006 soll es ein Festival zum 250. Geburtstag des Komponisten geben.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben