KLASSIK : Afrikanische Tonalitäten

274226_0_935c41e3.jpg
Offen für afrikanische und arabische Klänge: Daniel Schnyder Foto: Promo

Ein Programm nicht nur für Hardcore Klassiker, sondern auch für Popfans präsentiert der Schweizer Komponist und Saxofonist Daniel Schnyder. Der Artist in Residence des RSB bringt unter Leitung von Kristjan Järvi seine Kompostion „African Tales“ zur Uraufführung. Schnyders Werk integriert afrikanische und arabische Techniken und Tonalitäten. Außerdem: Hendrix’ „Purple Haze“ sowie Stücke von Abduhllah Ibrahim, Coltrane und Ellington.

20 Uhr, Philharmonie, Herbert-von-Karajan-Str. 1, Tiergarten

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben