Konzert : Streisand will doch für Deutsche singen

Barbra Streisand gibt voraussichtlich ihr erstes Konzert auf deutschem Boden. Einen Besuch hatte sie vor Jahren wegen ihres jüdischen Glaubens und der Vergangenheit der Deutschen abgelehnt.

Hamburg - Die US-Sängerin und Schauspielerin Barbra Streisand gibt laut "Bild"-Zeitung womöglich im Sommer ihr erstes Konzert in Deutschland. Nach Informationen der Zeitung könnte der seit mehr als 40 Jahren gefeierte Weltstar bei der ersten Europatournee im Juni auch in Deutschland auftreten. Wo und wann die Fans Barbra Streisand sehen können, stehe noch nicht fest, schreibt das Blatt. Die Konzertveranstalter Peter Schwenkow und Peter Rieger sagten der Zeitung: "In Zusammenarbeit mit dem Sponsor, der Volkswagen AG, bemühen wir uns gerade fieberhaft um einen Termin."

Laut Streisands Internetseite beginnt ihre Europatournee am 15. Juni in Rom. Weitere Stationen sind bislang Wien, Paris, Nizza, Dublin und London. In Europa ist der Weltstar bisher lediglich in Großbritannien aufgetreten. Die 65-Jährige gewann in ihrer Karriere zwei Oscars, neun Grammys und verkaufte 71 Millionen Schallplatten. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben