Konzerttournee : Barenboim und West-Eastern Divan Orchestra in USA

Dirigent Daniel Barenboim und das West-Eastern Divan Orchestra werden im Dezember zu einer Konzerttournee in die USA aufbrechen.

Berlin - Unter Leitung seines Chefdirigenten gastiert das Orchester ab 16. Dezember in Providence, Chicago und in der Carnegie Hall in New York. Am 18. Dezember wird das West-Eastern Divan Orchestra zum Abschied von Uno-Generalsekretär Kofi Annan in den Vereinten Nationen spielen. Auf dem Programm steht Musik von Ludwig van Beethoven, Wolfgang Amadeus Mozart und Johannes Brahms. Barenboim ist zudem Generalmusikdirektor der Berliner Staatsoper Unter den Linden.

1999 fassten der israelische Dirigent und Pianist Barenboim und der mittlerweile verstorbene palästinensische Intellektuelle Edward Said den Entschluss, ein Orchester zu gründen, in dem junge Menschen aus Israel, Palästina und den arabischen Staaten des Nahen Ostens miteinander musizieren. Die finanzielle Unterstützung der andalusischen Regierung machte 2004 die Gründung der Barenboim-Said Stiftung möglich. Die Stiftung unterstützt sowohl das West-Eastern Divan Orchestra als auch verschiedene Projekte im Bereich der Musikerziehung in Israel und Palästina und eine Orchesterakademie in Sevilla. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar