Kultur : Kulturfonds: 4,2 Millionen Euro für 63 Projekte

-

Die Aufteilung der Fördergelder des Hauptstadtkulturfonds ist beschlossen: in einer zweiten Vergaberunde gehen 2007 etwa 4,2 Millionen Euro an 63 Projekte. Das sind 18 weniger als im Vergleichszeitraum 2006. Das Verhältnis der einzelnen kulturellen Bereiche sei gleich geblieben, sagte der Kurator des Fonds, der Kulturmanager Elmar Weingarten, am Freitag in Berlin. 2007 bringt der Bund insgesamt 10,2 Millionen Euro in den Fonds ein. Der Jury lagen 358 Anträge mit einem Volumen von 23 Millionen Euro vor. Ein Schwerpunkt liege auf Projekten, die über Berlin hinaus nationale und internationale Bedeutung entwickeln könnten. Darunter sind mehrere große Institutionen. So erhält die Stiftung Preußischer Kulturbesitz für Jannis Kounellis’ Installation „Labyrinth“ 230 000 Euro, das Theater Hebbel am Ufer 100 000 Euro für „Cut & Paste II“, ein internationales Theaterfestival für junge Künstler. Aber auch Einzelpersonen werden unterstützt, etwa Xavier Laboulbennes Antrag für die Installation „Das Herz schlägt“ von Christian Boltanski im Pfefferberg. Erstmals nicht berücksichtigt ist der Karneval der Kulturen. Der werde 2007 aus Lottomitteln bezuschusst, sagte Weingarten. Gleichzeitig stellte er auch die neue Jury vor. 2008 und 2009 werden ihr Inke Arns, Gottfried Korff und Thomas Krüger sowie Christiane Kühl, Cathy Miliken und Gabriele Naumann-Maerten angehören. jul

0 Kommentare

Neuester Kommentar