Kultur : Kulturgeschichte aus Papier LiberBerlin zieht ins Deutsche Historische Museum

-

An neuem Ort eröffnet am kommenden Freitag Berlins bedeutendste Verkaufsausstellung für wertvolle Autographen, Bücher und Graphik, die LiberBerlin. Nach fünf Jahren im Ludwig Erhard Haus wird die Messe künftig im Schlüterhof des Deutschen Historischen Museums Unter den Linden stattfinden. Die 74 teilnehmenden internationalen Aussteller bringen handschriftliche und gedruckte Zeugnisse unterschiedlicher Kulturen vom späten Mittelalter bis zur Moderne mit. Mit rund 30000 wertvollen Büchern, Karten und Grafiken bieten sie einen Querschnitt durch die Kulturgeschichte – von Charles Darwins Evolutionsklassiker „The Origin of Species“ (80000 Euro) bei „19th Century Shop“ aus den USA bis zu einem Originalvertrag der Sex Pistols mit Warner Brothers Records (2500 Euro). wit

LiberBerlin, 28. bis 30. Oktober; Freitag 15–21 Uhr, Sonnabend und Sonntag 10–18 Uhr. Weitere Informationen im Internet unter www.liberberlin.de.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben