• Kulturnachrichten: Großer Romanpreis von Bertelsmann - Auszeichnung für Helene Holzmann

Kultur : Kulturnachrichten: Großer Romanpreis von Bertelsmann - Auszeichnung für Helene Holzmann

Der mit 250 000 Mark dotierte Große Romanpreis von Bertelsmann wird nicht verliehen, da keines der eingesandten Manuskripte die Jury überzeugte. Zum 50. Bestehen des "Club Bertelsmann" sollte ein herausragender Unterhaltungsroman prämiert werden. Das Geld wird an fünf Autoren verteilt und für Seminare verwandt.

Helene Holzman (1891-1968) ist in München für ihre Autobiografie "Dies Kind soll leben" posthum mit dem Geschwister-Scholl-Preis geehrt worden. Oberbürgermeister Christian Ude überreichte die mit 20 000 Mark dotierte Auszeichnung an die Tochter der Autorin, Malerin und Buchhändlerin.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben