Kulturpolitik : Wowereit als Kulturbeauftragter in Paris

Der Berliner Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit macht in dieser Woche seinen Antrittsbesuch in Paris als neuer deutsch-französischer Kulturbeauftragter der Bundesrepublik.

Berlin - Wowereit (SPD) wird am Mittwoch und Donnerstag unter anderem mit Kulturminister Donnedieu de Vabres, Europaministerin Catherine Colonna und Erziehungsminister Gilles de Robien zusammentreffen, teilte das Senatspresseamt am Montag mit.

Außerdem seien Gespräche mit "den wichtigsten in Frankreich vertretenen deutschen Kultur- und Bildungsakteuren" geplant. Mit dem Pariser Bürgermeister Bertrand Delanoe will Wowereit unter anderem das Programm für die Feier zum 20-jährigen Bestehen der Städtepartnerschaft Berlin-Paris besprechen.

Wowereit hat am 1. Januar den saarländischen Ministerpräsidenten Peter Müller (CDU) für die nächsten vier Jahre im Amt des deutsch-französischen Kulturbeauftragten abgelöst. Unter anderem sollen die beiden Landessprachen sowie die "grenzüberschreitende Mobilität von jungen Menschen" gefördert werden. (tso/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben