Kulturtipps für Berlin : Wohin am Abend?

Wohin am Abend? Wir haben die Kulturtipps für Sie. Diesmal: Das Kuss Quartett und Avi Avital, das Andromeda Mega Express Orchestra, Neues beim Musikfest Berlin und "Das Kalkwerk" auf der Schaubühne.

Avi Avital.
Avi Avital.Foto: promo

Klassik-Lounge: Kuss Quartett und Avi Avital

Avi Avital schafft es, mit der Mandoline Konzertsäle zu füllen. Im kleinen Rahmen im Watergate Club in Berlin-Kreuzberg gibt es Werke von Dowland bis Lutoslawski.

20 Uhr, 5 Euro, Watergate Club, Falckensteinstr. 49, Kreuzberg

"Das Kalkwerk".
"Das Kalkwerk".Foto: Thomas Aurin, 2014

Prosa-Adaption: Das Kalkwerk

Seit Jahren will Konrad eine einzigartige Studie über das Gehör verfassen. Seine kranke, gelähmte Frau dient ihm dabei als Versuchskaninchen. Doch er schafft es nicht, seine Gedanken auf Papier zu bringen. Thomas Bernhards Roman "Das Kalkwerk" über das Scheitern am eigenen Anspruch als Monolog.

20 Uhr, 14 Euro, Schaubühne, Kurfürstendamm 153, Wilmersdorf

Andromeda Mega Express Orchestra
Andromeda Mega Express Orchestra.Foto: Promo / Heimathafen

Megapop: Andromeda Mega Express Orchestra

Alles neu, auf den Kopf gestellt, durchgeschüttelt und die quecksilbrige Sprunghaftigkeit gegen einen Score ausgetauscht auf der neuen Platte „Live On Planet Earth“. Aber natürlich klingt auch ein filmmusikalischer Ansatz beim Andromeda Mega Express Orchestra so, als hätten sich Frank Zappa, Ennio Morricone und Caspar Brötzmann zur ADHS-LSD- Speed-Party getroffen.

21 Uhr, 18 Euro, Heimathafen Neukölln, Karl Marx Str. 141

hornroh modern alphorn quartet
hornroh modern alphorn quartet.Foto: © Muriel Steiner

Musikfest: SWR Sinfonieorchester

In Georg Friedrich Haas’ „concerto grosso Nr. 1“ liegt die Virtuosität der vier Alphorn-Spieler als auch die des Orchesters nicht darin, rasante Läufe zu spielen, sondern in der mikrotonalen Intonation, im Schaffen einer faszinierenden Klangwelt. Das hornroh modern alphorn quartet und das SWR Sinfonieorchester generieren beim Musikfest Berlin gemeinsam diese Klangwelten.

20 Uhr, 15-64 Euro, Philharmonie, Herbert-von-Karajan-Str. 1, Mitte

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben