Kulturtipps für Berlin : Wohin am Abend

Die Tanzschule ETAGE zeigt ihr Können. Außerdem: Der Videokünstler Aslan Gaisumov zeigt Arbeiten, die seine Heimat Tschetschenien aufgreifen. Unsere Kulturtipps am Abend.

Tänzer der Tanzschule ETAGE
Tänzer der Tanzschule ETAGEFoto: Antonio Bruno

Tanz - Blickwinkel

Jahr für Jahr produziert die Tanzschule ETAGE neue Tänzerinnen und Tänzer, die dann versuchen, in Berlins großer Szene des zeitgenössischen Tanzes ihren Platz zu finden. Heute kann man mit den Absolventen schon einen Blick in die Zukunft werfen.

20 Uhr, 12/8 Euro, Theater Thikwa Fidicinstr. 40, Kreuzberg

Videokunst - Aslan Gaisumov

Gaisumov, mit 24 Jahren bereits auf Okwui Enwezors Venedig-Biennale vertreten, zeigt jetzt Videoarbeiten, in denen er sich mit der Geschichte seiner Heimat Tschetschenien auseinandersetzt. Und mit seiner Biografie, die geprägt ist von Krieg und Flucht.

Bis 31.10, Mi–Sa 13–18 Uhr. 13-18 Uhr, Eintritt frei, Kromus + Zink, Linienstr. 23, Mitte

Musikfest - Ensemble Musikfabrik

Ein absolutes Highlight: „Michaels Reise um die Erde“, zweiter Akt von Stockhausens Oper „Donnerstag“ aus dem siebenteiligen Zyklus „Licht“. 26 Jahre hat der Komponist an seinem monumentalen Werk gearbeitet, in dem mit sieben Opern die Tage der Woche in Szene gesetzt werden. Michael erkundet die Welt, eine Erzengel-Gestalt, die Züge des Komponisten trägt.

20 Uhr, 10-40 Euro Haus der Berliner Festspiele Schaperstr. 24

Musikkabarett - Sebastian Krämer

Am Klavier ist Krämer zum stillen Star des Musikkabaretts aufgestiegen – „lieber stiller Star als grauer Star“, meint er dazu.

20 Uhr, 20/17 Euro Heimathafen Neukölln Karl-Marx-Str. 141, Neukölln

0 Kommentare

Neuester Kommentar