Kultur : "Leilaseder": Der Schmerz sitzt mit am Tisch

19 Uhr: Arsenal[Potsdamer Straß],Tiergarten[Potsdamer Straß]

Schnee am Pessach-Fest - wenn das kein Zeichen ist! Für die Familie von Yona und Yossef ist der Feiertag auch so schon eine Ausnahme, denn ein Platz am Tisch bleibt diesmal leer: Einer der Söhne ist gefallen. Regisseur Shemi Zarhin zeigt Erinnern und Feiern der Familie seinem preisgekrönten Film "Leilaseder" (Pessach-Fieber) in einem reichen Bilderbogen. Gilga Almagor ist darin als dominante Mutter zu sehen. Die Grande Dame des israelischen Films wird bei der Vorführung anwesend sein. "Leilaseder" läuft im Rahmen der Reihe "Israelisches Kino der neunziger Jahre", die das Arsenal noch bis zum 11. März präsentiert. Auf dem Programm stehen auch Studentenfilme: heute um 19.30 Uhr eine Auswahl von der Hochschule Jerusalem.

0 Kommentare

Neuester Kommentar