LESESTOFF : LESESTOFF

von

Quintus Tullius Cicero:

Tipps für einen erfolgreichen Wahlkampf. Zweisprachige Ausgabe. Reclam Verlag, Stuttgart 2013. 93 Seiten, 7 Euro.

Ein erfolgreicher Wahlkampf sollte schon vor 2000 Jahren eine „gute Show“ sein („pompae plena“), bei der man vor Schmeichelei („blanditia“) nicht zurückschrecken darf. Am besten, wenn der Kandidat es schafft, dass „Skandalgeschichten über die Verbrechen, sexuellen Ausschreitungen und Bestechungen“ der Konkurrenten erzählt werden. Viel geändert hat sich also nicht. Aber auch schon damals war nicht alles nur Pose und Performanz: Immer wieder weist Cicero, der als Verfasser dieses Ratgebers gilt, darauf hin, dass bei Wahlen die Lebensleistung („vita acta“) eine entscheidenden Rolle spielt, der Ruhm und Ruf und die Vergangenheit derjenigen, die sich zur Wahl stellen. Die Erfindung und Konstruktion eines Kandidaten erst im und durch den Wahlkampf, das war und ist kaum möglich. Moritz Schuller

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben