LESUNG : Familien der Wende

Mit 14 Jahren in eine aufregende Zeit starten, mit 45 ein unsicheres Leben beginnen. Junge und ältere Ostdeutsche haben die Wende verschieden erlebt, Träume von Familien teilten sich. Tagesspiegel- Sportchef Robert Ide hat ein einfühlsames Buch über die Einheit geschrieben: Geteilte Träume. Heute liest er und diskutiert mit Hans Misselwitz, einst Mitbegründer des Friedenskreises Pankow.

12 Uhr, Kino Toni, Antonplatz Weißensee

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben