LESUNG : Was ist „zu Hause“?

Foto: Jürgen Bauer
Foto: Jürgen BauerFoto: Juergen Bauer

Ihre Lebensgeschichte gibt viel Stoff fürs literarische Ausschlachten her. Kein Wunder, dass Susanne Schädlich immer wieder darauf zurückgreift. Nachdem sie sowohl DDR als auch BRD behaust hatte, floh sie 1987 nach Los Angeles wo sie den Mauerfall aus sicherer Entfernung erlebte. Nun kehrt sie wieder nach L.A. zurück und stellt dabei literarisch die Frage: Was eigentlich ist „zu Hause“?

20 Uhr, Babylon Mitte, Rosa-Luxemburg-Str. 30, Mitte

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben