Kultur : LIEBESDRAMA

Jahreszeiten

Jan Schulz-Ojala

Der Altertumswissenschaftler Isa und seine Freundin Bahar, die als Ausstatterin für Fernsehproduktionen arbeitet, haben sich auseinander gelebt. Im Urlaub am Mittelmeer trennen sie sich, und Isa nimmt, zurück in Istanbul, die Beziehung zu einer mittlerweile neu liierten früheren Freundin wieder auf. Im folgenden Winter aber reist er Bahar an einen Drehort hinterher, und es kommt zu einer ebenso kurzen wie schmerzhaften Begegnung. Doch ist dies das Ende des Verhältnisses zwischen der jungen Bahar und dem Endvierziger Isa, der wortkarg und ziellos durch sein Liebesleben treibt? Der Regisseur und seine Frau spielen die Hauptrollen in diesem strengen, stillen, traurigen, sehr unfolkloristisch modernen türkischen Herzenskammerspiel, das durch seine visuelle Komposition ebenso besticht wie durch seine Psychologie. Anrührend. Jan Schulz-Ojala



„Jahreszeiten“, Türkei 2006, 104 Min., R: Nuri Bilge Ceylan, Ebru Ceylan, Nazan Kesal

0 Kommentare

Neuester Kommentar