Locarno : Klaußner bester Darsteller

Einen Goldenen Leoparden als bester Hauptdarsteller beim Filmfestival von Locarno hat der Deutsche Burghart Klaußner erhalten. Mit dem Hauptpreis wurde zudem die deutsch-schweizerische Produktion "Das Fräulein" geehrt.

Locarno - Der deutsche Film hat beim 59. Filmfestival im schweizerischen Locarno erfolgreich abgeschnitten. Der deutsche Schauspieler Burghart Klaußner erhielt für seine Rolle als Botschafter in Georgien in dem Streifen "Der Mann von der Botschaft" den Goldenen Leoparden für den besten Darsteller. Der Stasi-Film "Das Leben der Anderen" von Regisseur Florian Henckel von Donnersmarck wurde mit dem Publikumspreis ausgezeichnet. Den Jurypreis im Wettbewerb für "Cineasten der Gegenwart" erhielt "Verfolgt" der deutschen Regisseurin Angelina Maccarone.

Mit dem Hauptpreis wurde die schweizerisch-deutsche Produktion "Das Fräulein" gewürdigt. Die aus der Schweiz stammende Regisseurin Andrea Staka durfte sich über den Goldenen Leoparden sowie ein Preisgeld von 90.000 Schweizer Franken freuen. Ihr Film ist ein Porträt von drei Frauen unterschiedlichen Alters, die alle aus dem ehemaligen Jugoslawien in die Schweiz gekommen sind. Den Spezialpreis vergab die Jury an ein Werk des US-Filmemachers Ryan Fleck, der in "Half Nelson" den Abstieg eines Professors in die Drogenhölle beschreibt.

Das Festival von Locarno im Kanton Tessin ist das kleinste der so genannten A-Kategorie-Festivals mit Weltbedeutung. Es gehört damit in eine Reihe mit der Berlinale und dem Festival in Cannes. Ein Schwerpunkt sind Autorenfilme, denen nicht immer großer kommerzieller Erfolg vergönnt ist. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar