Ludwig-Börne-Preis 2012 : Essayist Götz Aly ausgezeichnet

2011 hieß der Preisträger Joachim Gauck, in diesem Jahr geht der Literaturpreis an den Essayisten Götz Aly.

Der Schriftsteller und Essayist Götz Aly.
Der Schriftsteller und Essayist Götz Aly.Foto: dpa

Der Schriftsteller und Essayist Götz Aly wird mit dem Ludwig Börne-Preis 2012 geehrt. Die Auszeichnung wird am 3. Juni in der Paulskirche verliehen, wie die Ludwig-Börne-Stiftung am Montag in Frankfurt am Main mitteilte. Über die Vergabe des Preises entscheidet traditionell ein jährlich wechselnder Preisrichter.

Der 64-Jährige habe in seinen Werken mit besonderer Unerschrockenheit auf die wirtschaftlichen und finanziellen Motive der deutschen Antisemiten aufmerksam gemacht, teilte der diesjährige Preisrichter, "Zeit"-Feuilletonchef Jens Jessen, am Mittwoch in Frankfurt mit. Aly ("Warum die Deutschen? Warum die Juden? Gleichheit, Neid und Rassenhass") erinnere mit seinem Kampf gegen nationale Legenden und Vorurteile an den Schriftsteller Ludwig Börne (1786-1837). Dieser gilt als Wegbereiter des politischen Feuilletons.

2011 hatte Joachim Gauck, derzeit Kandidat für das Amt des Bundespräsidenten, den mit 20 000 Euro verbundenen Preis erhalten. Dieser gilt laut Ludwig-Börne-Stiftung als der renommierteste Preis für Essays und Reportagen im deutschen Sprachraum.

(dpa, dapd)

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben