Kultur : Madrider Oper sagt „Zauberflöte“ mit Rattle ab

Aus Geldmangel muss das Madrider Teatro Real eine Aufführungsserie von Mozarts „Zauberflöte“ mit den Berliner Philharmonikern und Simon Rattle absagen. Die „aktuellen Umstände der Wirtschaftskrise“ und das Ausbleiben von Sponsorengeldern hätten zu einer Streichung aus dem Programm gezwungen, teilte das Opernhaus mit. Der Berliner Intendant Martin Hoffmann zeigte Verständnis für den Ausfall. Die „Zauberflöte“, die bei den neuen Osterfestspielen der Philharmoniker am 23. März 2013 in Baden-Baden Premiere feiern wird, sollte im Sommer zur koproduzierenden Madrider Oper weiterwandern. Nun wird das Orchester dort Beethovens 9. Symphonie spielen. Der Wirtschaftskrise war bereits ein geplantes Gastspiel der Philharmoniker im November in Athen zum Opfer gefallen. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar