Kultur : MALEREI

Matthias Weischer

Endlich wird einer der interessantesten jungen deutschen Maler mit einer Einzelschau in einer öffentlichen Berliner Institution gewürdigt: Matthias Weischer, Protagonist der „Neuen Leipziger Schule“, wagt den Schritt hinaus in die Natur. Er zeigt Park- und Gartenzeichnungen, die während seines diesjährigen Stipendiums in der römischen Villa Massimo entstanden sind.

Neuer Berliner Kunstverein, bis So 23.12., Di-Fr 12-18, Sa/So 14-18 Uhr

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben