Kultur : Maren Kroymann

Die Schauspielerin ist Jurorin beim Femina-Film-Preis. der an eine Filmtechnikerin in einem deutschsprachigen Spielfilm geht.

Maren Kroymann Foto: dpa
Maren Kroymann. -Foto: dpa

Mein Traumpartner.

Ulrike Kriener, Petra Zieser, Johanna Gastdorf. Wir werden normalerweise nie zusammen besetzt. Aber jetzt spiel ich bei Doris Dörrie schon mal mit Ulrike, und es ist tatsächlich ein Traum.

Meine Traumrolle. Mildred Scheel in einem Film von John Cassavetes.

Mein Traumset. Immer noch die Neckarinsel in Tübingen, wo ich bei den ersten Dreharbeiten meines Lebens zuschaute: für den Kinofilm „Ein Student ging vorbei“ mit Paul Dahlke und Sascha Hehn als Kinderstar.

Meine Traumszene. Cary Grant versucht, mich zu küssen. Es kommt etwas dazwischen. Daraufhin küsse ich ihn. Und Tilda Swinton. Und Charlotte Rampling.

Mein Traumkino. Seit letztem Wochenende das entzückende Damengröße-Kino im Acud in der Berliner Veteranenstraße (28 Plätze).

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben