Kultur : "Medea-Material": Antiker Amoklauf

Bis So[Ackster.],tgl. 20 Uhr: Orphtheater[Ackster.],Mitte[Ackster.]

Der armen Medea wird übel mitgespielt. Nachdem sie mit ihrem Mann Iason das Heiligtum ihres Volkes geraubt hatte, war das Paar mit seinen Kindern nach Griechenland geflohen. Dort wird Medea von allen Seiten angefeindet. Der König wünscht, dass der neue Volksheld seine Tochter heiratet - und der Opportunist fügt sich. Doch so lässt die Barbarin nicht mit sich umspringen: Medea läuft Amok und rächt sich fürchterlich... Heiner Müller gilt als einer der wortgewaltigsten deutschen Dramatiker des 20. Jahrhunderts. Susanne Truckenbrodt setzt in ihrer Inszenierung seines "Medea-Materials" die Dialoge jedoch weitgehend in Körpersprache um. Allein durch die Präsenz ihrer Schauspieler gelingt so eine bestechend-verstörende Inszenierung des antiken Mythos.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben