Kultur : Meret Becker: Die Patin spricht

20 Uhr: Konzerthaus am Gendarmenmarkt[Tel.],Mitte[Tel.]

Selbst die bösen Buh-Rufer, die ihren DSO-Auftritt mit Schönbergs "Pierrot Lunaire" so versalzen haben, konnten Meret Becker zum Glück den neuentdeckten Spaß an der Klassik nicht verderben. Dass sie bei "young.euro.classic" als Patin des armenischen Serenade Symphony Orchestra auftritt, erklärt sich allerdings außerklassisch: Auf der HiFi-Anlage ihres Bruders habe sie einfach alle Knöpfe angedreht und sich das Ergebnisdurcheinander als armenische Musik vorgestellt, plauderte sie schon im Vorab aus. Natürlich nur, um anzufügen, dass die echte armenische Musik viel schöner sei. Na, Hauptsache, es dient dem guten Zweck und lockt BeckerFans und Klassik-Neugierige ins Konzerthaus. Die bekommen neben Armenischem noch Schostakowitschs fünfte Sinfonie zu hören.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben