Kultur : Möbelcollagen in der Orangerie im Neuen Garten

Die dem Zufall geschuldete Idee zur kreativen Weiterverwendung eines zum Sperrmüll verurteilten Küchenschranks war Ausgangspunkt für eine ganze Reihe an unikaten Möbelcollagen, die jetzt in der Orangerie im Neuen Garten in Potsdam mit 17 Exponaten vorgestellt wird. Die Ausstellung „Möbelcollagen – Aus alt mach Kunst“ ist vom 10. Juli bis 19. September zu sehen. Ihre außergewöhnlichen Möbelcollagen kreieren Fanny und Klaus Pracht mit fachkundigem Sinn für das historische Element, Originalität und viel Liebe zum Detail. Dabei werden alte Möbelstücke wie etwa Kommoden, Kopfteile von Betten, Nachtschränkchen und Schranktüren kombiniert mit modernen Baukörpern, Flächen und teilweise farblicher Neufassung. Stets noch funktionstüchtig, entstehen Objekte mit ganz neuem Charme. kip

Orangerie Neuer Garten, Dienstag bis Sonntag 11 bis 18 Uhr. Eintritt frei

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben