Kultur : Mozart, 4 Sonaten. Vanessa Wagner

jök

Wer Mozart spielen will, braucht alles zugleich. Herz und Verstand, Geschmack und Leidenschaft, Witz und Spielfreude. Die 1973 geborene französische Pianistin Vanessa Wagner hat all das - und eine brillante Klaviertechnik. Ihre Mozart-Klaviersonaten sind so lebendig und schön, dass der Komponist sich wohl auf der Stelle in sie verliebt hätte. Eine Entdeckungsreise zu Mozart, bei der jedes Werk einen ganz individuellen Tonfall gewinnt. Hier eine verzückt ins Ohr geraunte Glücksbotschaft, dort ein fast beethovensches Spiel mit Formkontrasten, dann ein Adagio voll inniger Melancholie oder ein hüpfendes Menuett mit parodistischen Untertönen: Immer klingt dieser Mozart ehrlich empfunden, spontan - und unwiderstehlich.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben