Kultur : Neue Millionenlücken im Berliner Kulturhaushalt

Mit zusätzlichen Risiken im zweistelligen Millionenbereich rechnet Berlins Kulturstaatssekretärin Krista Tebbe. Unabhängig von den Einsparvorgaben für den Haushalt 2002 / 2003 beständen bereits jetzt erhebliche Finanzierungslücken, erläuterte sie im Kulturausschuss. Weder der Betriebshaushalt des Neubaus der Akademie der Künste noch der des Erweiterungsbaus des Technikmuseums seien eingeplant, auch die Folgekosten des Umzugs der Kinemathek an den Potsdamer Platz seien nicht berücksichtigt. Hinzu kommen 300 bis 400 Millionen Euro für die Sanierung der Berliner Theater. Ein Konzept, wie diese Summen zu erbringen sind, mochte die Staatssekretärin nicht vorlegen. Es bestehe jedoch der "feste Wille", keine Einrichtung zu schließen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben