Kultur : ÖKO-DOKU

The 11th Hour – 5 vor 12

Philipp Lichterbeck

Für alle, die Al Gores „Eine unbequeme Wahrheit“ verpasst haben: Hier kommt „The 11th Hour“, die von Leonardo DiCaprio co-produzierte Doku zum Selbstmord der Menschheit und seiner Verhinderung. DiCaprio hat auch den Job als Erzähler übernommen. Es ist kurz vor 12, sagt er, was die Hektik erklären mag, mit der die Regisseurschwestern Nadia und Leila Conners Petersen ans Werk gehen. Sie bombardieren die Zuschauer mit Bildschnipseln von Katastrophen. Dazwischen geben 55 Experten, Professoren und Nobelpreisträgern Statements ab. Die Regisseurinnen argumentieren nicht, sondern propagieren. Am Ende wird die Beschwörung des Weltuntergangs von einer Wir- können-es-schaffen-Botschaft abgelöst. Und man bekommt eine Ahnung von der Dynamik, die die USA im Umweltschutz entwickeln könnten. Chaotische Bilderflut. Philipp Lichterbeck

„The 11th Hour – 5 vor 12“, USA 2007, 91 Min., R: Nadia u. Leila Conners Petersen

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben