Hitparade : Nevada Tan

Die aus Neumünster stammende Band "Nevada Tan" spielt eine Mischung Rap und Heavy Metal. Ihre Songs sollen die Revolution starten. In der Hitparade rangiert ihr Titel "Niemand hört Dich“ auf Platz 72.

Ralph Geisenhanslüke
Nevada Tan
Nevada Tan: Junge Band mit revolutionärer Musik? -Foto: ddp

Friseurnamen gelten allgemein als das Maximum an Sprachkrampf und gespreizter Eitelkeit. Das kann nur daran liegen, dass Friseure ihre Namen an die Fassade schreiben. Denn alberne Friseurnamen sind nichts im Vergleich zu bescheuerten Bandnamen. Diese sind deshalb weniger bekannt, weil viele Bands weder mit ihrer Musik, noch mit ihren kryptischen Wortschöpfungen genug Aufmerksamkeit erregen. Was mag sich hinter Death Cab For Cutie (= „Todestaxi für ein hübsches Mädchen“) verbergen? Wer ist Treponem Pal (= „Mein Kumpel, der Syphilis-Erreger“)? Und was bitte bedeutet Nevada Tan? Bräunung, die man sich in der Wüste Nevada holt? Oder, um die Ecke gedacht: Die radioaktive Strahlung, welche, nach den dortigen Atombombenversuchen, als ursächlich für den Tod von John Wayne gilt?

Weit gefehlt. Nevada Tan, ist der Spitzname eine japanischen Grundschülerin, die im Jahr 2004 einer anderen Grundschülerin die Kehle durchschnitt. Auf einem Foto trug sie ein Sweatshirt mit der Aufschrift „Nevada“. Das japanische Suffix „tan“ oder „chan“ ist eine Verniedlichungsform. Die „kleine Nevada“ wurde zu einer Internetlegende, zumal sie mit elf Jahren bereits eine eigene Homepage betrieb und eine Vorliebe für Horror und Splatter entwickelte. Den Mord, mit einem Teppichmesser begangen, hatte sie sich im Fernsehen abgeschaut.

Was wollen sechs junge Männer aus Neumünster ausdrücken, wenn sie ihre Band nach dieser Figur benennen? Zuvor hatten sie unter dem Namen Panik musiziert, aber das reichte wohl nicht. Nevada Tan waren schon in der Schule voll krass drauf, einer sagt sogar, er habe mal eine Bombe gebastelt. Ein anderer will laut „Bravo“ mit „mindestens drei verschiedenen Mädchen pro Woche Sex“ haben.

Nevada Tan verkünden nichts weniger als die „Revolution“, die von vernachlässigten, reizüberfluteten Kids wie ihnen ausgehen soll, weil sie in der kalten, leistungsorientierten Welt der Erwachsenen kein Gehör finden. Mit ihrer Mischung aus Rap und Heavy Metal gelten sie als die nächsten – noch so ein Name – Tokio Hotel. Aber das sagt man derzeit von jedem unter 20, der einen Kajalstift halten kann. Nevada Tan möchten vielleicht gern, dass Eltern vor ihnen gewarnt würden. Weil das aber offenbar niemand tut, warnen sie eben vor sich selbst. 

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben