Konzertabsage : Leonard Cohen kommt nicht nach Berlin

Das geplante Konzert des kanadischen Sängers Leonard Cohen kann wegen "logistischer Gründe" nicht statt finden, so die wenig erhellende Erklärung des Berliner "Concertbüros Zahlmann".

Cohen
Doch nicht in Berlin zu sehen: Leonard Cohen. -Foto: dpa

BerlinDas am 30. August in der Berliner Waldbühne geplante Konzert des kanadischen Sängers Leonard Cohen (73) ist abgesagt worden. Der Berliner "Concertbüro Zahlmann" gab dafür in einer Pressemitteilung am Mittwoch "logistische Gründe" an, ohne Einzelheiten zu nennen. Cohen habe die Absage sehr bedauert und Nachholtermine für den Herbst angekündigt, betonte das Concertbüro. Daten sollen so schnell wie möglich bekanntgegeben werden. Tickets können an den bekannten Vorverkaufsstellen zurückgegeben werden.

Erst im März war die Rückkehr Cohens nach 15 Jahren Pause mit einer Welttournee bekanntgegeben worden. In Deutschland waren zwei Konzerte geplant, außer in Berlin auch am 25. Juli im badischen Lörrach beim Festival "Stimmen der Welt". Am 29. Juli ist ein Konzert in Athen geplant. Die Tournee soll Cohen unter anderem nach Großbritannien, Norwegen, Frankreich, Spanien und Italien führen. (mpr/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar