Neuerscheinungen : CDs der Woche: Goldene Zitronen, Rammstein, Achive und Xavier Naidoo

Jeden Freitag reden vier Popkritiker auf Radio Eins über ihre CDs der Woche. Diesmal: Goldene Zitronen, Rammstein, Achive und Xavier Naidoo.

POP Goldene Zitronen: Die Entstehung der Nacht (Buback)



Von ihren Funpunk-Wurzeln haben sich die Hamburger emanzipiert. Mit Synthies, Flöten, Bongos und Rezitationen bewegen sie sich Richtung linksintellektueller Konzeptkunst. Mitgrölen unmöglich. (Nadine Lange, Tagesspiegel)

ROCK Rammstein: Liebe ist für alle da (Universal)

Die Freiheit der Kunst gehört verteidigt. Auch für Rammstein. Doch die Trotzreaktion, aus der diese Band mal wichtig gewesen sein mag, hat sich 20 Jahre nach dem Mauerfall abgenutzt. Wir hören formelhafte Erfolgskonsolidierung à la späte Pink Floyd. (Nikko Weidemann, Musiker)

POP Achive Controlling: Crowds IV (Warner)

Die episch angelegte Tretralogie, Thema: Kontrollsucht, ist komplett. Der beziehungstraumatisierte Sänger Dave Pen meldet sich zurück im Schaffensprozess und driftet mit Besatzung in ein sphärisches Trip-Hop-Space-Epos. Versöhnlicher Abschluss. (Martin Rabitz, Trinity Concerts)


POP Xavier Naidoo: Alles kann besser werden (Tonpool)

Nach vier Jahren Pause ist der musikalischste Prediger Mannheims zurück. Mit 35 Songs auf gleich drei CDs – monsterfett! Die Beats sind dieselben, inhaltlich ist Naidoo neben allem Pathos pointierter und politisch provokanter denn je. (MC Lücke, Moderator)

0 Kommentare

Neuester Kommentar