Kultur : POSTPUNKPOP

Ghost Of Tom Joad



Nachdem im Frühjahr das dritte Album „Black Music“ erschienen war, schien der Sympathiebonus verbraucht, den sich das Trio aus Münster in den letzten Jahren erspielt hatte. Man las sogar von „Kaffeefahrtsmusik“. Darf ein Postpunker das auf sich sitzen lassen? Darf er nicht und deshalb wird heute attackiert.

21 Uhr, 13 Euro

CometClub, Falckensteinstr. 47, Kreuzberg

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben