")})}else Z(e)?e.top.open(d,o):e.location.assign(d)}function Y(e){e.style.setProperty("display","inherit","important")}function K(e){return e.height<1}function _(e,d){return 0==d.offsetHeight&&0!=e.offsetHeight}function O(e){return 0==e.offsetHeight}function V(e,d){var o="";for(i=0;i=2)){var i=o.getBoundingClientRect();if("undefined"==typeof o.width)var r=o.offsetHeight,h=o.offsetWidth;else var r=o.height,h=o.width;if(0!=r&&0!=h){var a=i.left+h/2,u=i.top+r/2,l=d.documentElement,p=0,s=0;if(e.innerWidth&&e.innerHeight?(p=e.innerHeight,s=e.innerWidth):!l||isNaN(l.clientHeight)||isNaN(l.clientWidth)||(p=d.clientHeight,s=d.clientWidth),0<=u&&u<=p&&0<=a&&a<=s){if(e.uabAv[n]++,e.uabAv[n]>=2){var f=function(){};T(t,f,f),e.clearTimeout(e.uabAvt[n])}}else e.uabAv[n]=0}}}e.UABPdd=H;var G=I("head"),F=null;navigator.userAgent.search("Firefox")==-1&&(d.addEventListener?d.addEventListener("DOMContentLoaded",z,!1):d.attachEvent&&d.attachEvent("onreadystatechange",function(){"complete"===d.readyState&&z()})),e.addEventListener?e.addEventListener("load",z,!1):e.attachEvent&&e.attachEvent("onload",z),e.addEventListener?e.addEventListener("addefend.init",z,!1):e.attachEvent&&e.attachEvent("addefend.init",z)}(window,document,Math); /* 3a5c75b490572c1e1694db187d06fe83 */

Kultur : Praemium Imperiale für Miyake und Ryman

-

Issey Miyake, Robert Ryman und Merce Cunningham gehören zu den aktuellen Preisträgern des internationalen Kunst und Kulturpreises Praemium Inperiale, der am 18. Oktober in Tokio verliehen wird. Kurz vor seiner Abreise nach Japan gab Richard von Weizsäcker die Preisträger in Berlin bekannt. Der frühere Bundespräsident steht einem Komitee vor, das der Japan Art Association die Kandidaten vorschlägt. „Wir wollen unterstreichen, dass beim Nobelpreis die Kultur unterrepräsentiert ist“, sagte Weizsäcker bei der Bekanntgabe im Max-Liebermann-Haus. In der Kategorie Malerei erhält Robert Ryman den Preis: Seine künstlerische Beschäftigung mit der Farbe Weiß lasse ganz eigene, fragile Bildwelten entstehen. Der Modeschöpfer Issey Miyake steht in der Kategorie Skulptur für die Liaison von Kunst und Haute Couture, der 1919 geborene Merce Cunningham wird als „einer der führenden Köpfe des zeitgenössischen Tanztheaters“ gewürdigt. Als Architekt wird Yoshio Taniguchi ausgezeichnet, der zuletzt die Erweiterung des New Yorker Museum of Modern Art plante. Martha Argerich, eine der bedeutendsten Pianistinnen der Welt, erhält den Musik-Preis. Bi

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben